Christoph Morais Fortmann

Schauspiel

©Fabienne Huth

Christoph studierte am Europäischen Theaterinstitut Berlin und besuchte unter anderem Schauspielkurse bei Susan Batson, Ron Burrus, Lena Lessing. Er war Mitglied im Ensemble der deutschen Bühne Ungarn und spielte für das Maxim Gorki Theater, das Boulevardtheater Dresden und tourt regelmäßig mit dem freien Theater Bozen durch Südtirol. 2016 spielte er die Hauptrolle in Henri Boits Langspielfilm “Gallery Weekend”, der auf Festivals in Ungarn und Großbritannien sowie im Kino Babylon Berlin, gezeigt wurde. Er schreibt Lyrik, die in der Bubenreuther Anthologie und in der Anthologie Concurso Nacional Novos Poetas erschienen ist. Sein erstes Theaterstück “Eine Tunnelvision” wurde 2018 von Mercia Costa ins Portugiesische übersetzt und mit Hilfe des Centro Cultural UFMG und des Kulturinstituts Meia Ponta in Belo Horizonte in Brasilien aufgeführt.

Was noch so geht bei uns…