MÄDN – Interaktive Performance am 01.September ’18 im Rechenzentrum Potsdam

Ahoi!

Am Samstag , um 20:00 Uhr, präsentieren wir Euch, im Rahmen der Veranstaltung Auf die nächsten 5 – Dritter Geburtstag Rechenzentrum, unser neustes Werk „MÄDN – Eine interaktive Performance“, das wir in Zusammenarbeit mit Uniater entwickelt haben.
____

Vier Parteien, ein Ziel: Die Mitte besetzen! In der interaktiven Performance ist das Publikum aufgefordert mitzuspielen und im lebensechten Mensch-ärgere-dich-nicht-Spiel Stellung zu beziehen. Teams aus je drei Spieler*innen treten gegeneinander an, sind Spielende und Spielfiguren zugleich. Eine neutrale Jury aus Mitgliedern des Theaterkollektivs FRITZAHOI! und des Uniater e V. moderiert das Spiel und überwacht, dass sich auch wirklich niemand ärgert.

Um die Teams zusammenstellen zu können, bitten wir eine viertel Stunde vor Beginn der Performance um eine kurze Anmeldung der Spieler*innen bei der Jury!

Dauer: ca. 60 Minuten
Spielleitung: Theaterkollektiv FRITZAHOI! | Uniater e. V.
Gestaltung Würfel: Carolin Krausz

Theaterkollektiv FRITZAHOI! | Uniater e. V.: MÄDN, 01.09., 20:00 Uhr, Parkplatz des Rechenzentrum

Der Countdown läuft!

 

Liebe Trashfilmliebhaberinnen und Trashfilmliebhaber,

bis zum 13.07.2018 habt Ihr noch die Gelegenheit Eure trashigen Filme unter info@fritzahoi.de einzureichen. Einzige Bedingung: Sie dürfen nicht viel länger als 15 Minuten sein. Filme mit einer Spieldauer von 2 Minuten können noch eine halbe Stunde vor Veranstaltungsbeginn eingereicht werden.

Wir freuen Uns schon !

Es wird mobil!

Ahoi!

Letzten Freitag hatten wir eine kleine Zusammenkunft mit unseren neuen ProjektpartnerInnen. Was genau wir planen, werden wir Euch noch verraten. Was sicher ist: Es wird mobil!